Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Wertschätzung

Der Begriff «Wertschätzung» erfreut sich derzeit ausserordentlicher Beliebtheit – ganz so, als handle es sich um eine besonders knifflige und äusserst erstrebenswerte Management-Technik. «Wertschätzende Führung» lautet das Stichwort, gerne verwechselt mit Lob und einer Instant-Lob-Kultur. In Gesprächen mit drei Führungskräften aus Schweizer Unternehmen wird deutlich, dass Wertschätzung Interaktion viel komplexer beeinflusst, als dies ein simples Lob vermag. Ein positives Menschenbild, empathische
Wahrnehmungsfähigkeit, Gelassenheit und die Fähigkeit, sich selbst zurücknehmen zu können und nichts als selbstverständlich zu betrachten, zeichnen Charaktere aus, die Wertschätzung vermitteln. Professor Guggenbühl bezeichnet in seinen Ausführungen Wertschätzung in Beziehungen als anspruchsvolle Arbeit.

Wie ein Klima des konstruktiven Miteinanders und des sachorientierten Dialogs Wertschätzung fördert, zeigen die Interviews, die Simon Bühler geführt hat: Es gibt tatsächlich viele Techniken, die Alltagskultur auf ein Level gegenseitiger Wertschätzung zu heben.


Artikel zu diesem Fokus


Meistgelesene Artikel

Folgen sie uns auf