Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Ein moderner Oldtimer

Donnerstag, 15. Juli 2021 - Gertrud E. Bollier
Die schweizerischen Sozialversicherungen basieren auf dem Gedankengut der Nachkriegszeit. Auf neue Lebens- und Arbeitsformen reagieren sie, wenn überhaupt, nur ansatzweise. Folgen sind mit Eintritt des Versicherungsfalls Unterdeckungen und Lücken.
In der Schweiz leben 2020 8.7 Mio. Personen; 45% (3.9 Mio., darunter die Kinder) sind ledig und 41% verheiratet. Ferner sind 8.5% der Einwohnerinnen und Einwohner ge­schieden und 4.5% verwitwet. In eingetragener Partner­schaft – gleichgeschlechtliche Paare können ihre Bezie­hung im Zivilstandsamt eintragen lassen – leben mit 19000 Personen 0.2% der Wohnbevölkerung. Im Sozial­versicherungsrecht sind solche Paare den Ehegatten grundsätzlich gleichgestellt. Doch heiraten? Für nicht eheliche ...
Kurzabonnement Penso
Jetzt ganz einfach weiterlesen
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf penso.ch auf all Ihren Geräten
  • 1 Print-Ausgabe
  • Zeitschrift als E-Paper lesen
CHF 25.–
ABONNIEREN
Sie haben Penso bereits abonniert?

Top Themen

Weitere Themen
Folgen sie uns auf
1 Jahr für CHF 160.–

Abonnieren Sie jetzt Penso und bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mit 8 Print-Ausgaben pro Jahr und dem vollen Zugriff auf alle Artikel auf penso.ch sind Sie stets gut informiert.