Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Suva spart 85 Mio. Franken nach Überprüfung von Heilkostenrechnungen

Freitag, 16. September 2022
Im vergangenen Jahr hat die Suva rund 2.5 Mio. Heilkostenrechnungen kontrolliert. Über 300000 oder 13% waren fehlerhaft oder wiesen Ungenauigkeiten aus und mussten korrigiert oder abgelehnt werden. Dadurch konnte die Suva 85 Mio. Franken einsparen.

Bei den meisten Rückweisungen handelte es sich um doppelte Rechnungen, falsch verrechnete oder nicht versicherte Leistungen, vereinzelt auch um Rechnungen mit Leistungen, die gar nicht erbracht wurden, wie die Suva mitteilte.

Für die Rechnungskontrolle nutzt die Suva eine spezielle Software. Ein Drittel der Rechnungen, also über 110000, werde vollautomatisch zurückgewiesen, heisst es. (sda)

Artikel teilen


Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Folgen sie uns auf