Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...

Meistgelesene Artikel

Fokus

Einelternhaushalte häufiger von Armut betroffen
Studien Familie Teilzeit

Einelternhaushalte häufiger von Armut betroffen

11.05.2021

Haushalte mit Kindern unter 25 Jahren machen in der Schweiz knapp ein Drittel der Privathaushalte aus. Die grosse Mehrheit der Kinder lebt mit beiden Eltern zusammen. 13% leben in Einelternhaushalten und 6% in Patchworkfamilien. Obwohl Sozialtransfers die Armutsquote erheblich senken, befinden sich viele Einelternhaushalte in einer schwierigen Situation. Sie sind häufiger armutsgefährdet. Dies sind ausgewählte Ergebnisse aus dem statistischen Familienbericht 2021 des Bundesamts für Statistik (BFS).

Weitere Artikel nach Thema

Top Themen

Weitere Themen
Folgen sie uns auf

Haben Sie schon ein Penso Abo?

Dann können Sie sich einloggen und haben vollen Zugriff auf sämtliche Inhalte.

Falls nicht, bestellen Sie Ihr Abo und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf der Webplattform, aktuelle Informationen via Newsletter sowie jährlich 8 gedruckte Zeitschriften.

Jetzt Angebot sichern


Ab
CHF 25.–

Penso Cover
1 Jahr für CHF 160.–

Abonnieren Sie jetzt Penso und bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mit 8 Print-Ausgaben pro Jahr und dem vollen Zugriff auf alle Artikel auf penso.ch sind Sie stets gut informiert.