Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
26% der Menschen mit Behinderungen erfahren am Arbeitsplatz Diskriminierung
News Behinderung Diskriminierung

26% der Menschen mit Behinderungen erfahren am Arbeitsplatz Diskriminierung

03.12.2020

69% der Menschen mit Behinderungen nahmen im Jahr 2018 am Arbeitsmarkt teil, ihre Lebensqualität bei der Arbeit ist jedoch weniger gut als jene der Menschen ohne Behinderungen. So erfahren sie zum Beispiel in erhöhtem Mass Benachteiligungen oder Gewalt am Arbeitsplatz. Rund 4% der Menschen mit Behinderungen gaben zudem an, innerhalb der letzten zwölf Monate an ihrem Arbeitsplatz aufgrund einer Behinderung benachteiligt worden zu sein.

Elternzeit: Laut Kommission für Familienfragen eine lohnende Investition
News Sozialversicherung Familie Elternzeit Vaterschaftsurlaub Mutterschaftsurlaub

Elternzeit: Laut Kommission für Familienfragen eine lohnende Investition

01.12.2020

Mehrere von der Eidgenössischen Kommission für Familienfragen (EKFF) in Auftrag gegebene Studien zeigen, dass sich eine Elternzeit in vielfältiger Weise positiv auswirkt. Zwei Kommissionsmitglieder erinnern in einem Policy Brief an die positiven Effekte einer Elternzeit auf Familien, Wirtschaft, Gesellschaft und den Finanzhaushalt eines Landes. Auch Travail Suisse setzt sich für eine Elternzeit ein.

Meistgelesene Artikel

Fokus

Krankenversicherung: Einheitliche Finanzierung aller Behandlungen
News Sozialversicherung Krankenversicherung Pflegefinanzierung

Krankenversicherung: Einheitliche Finanzierung aller Behandlungen

26.11.2020

Medizinische Behandlungen im ambulanten und stationären Bereich könnten in Zukunft einheitlich finanziert werden. Der Bundesrat befürwortet grundsätzlich eine einheitliche Finanzierung, da damit die koordinierte Versorgung gefördert, Fehlanreize beseitigt und die Prämienzahlenden entlastet werden. In einem Bericht zur zukünftigen Finanzierung der Pflegeleistungen steht für den Bundesrat ein Einbezug der Pflegeleistungen in eine einheitliche Finanzierung im Vordergrund.

Deutsche Bank Research-Ökonom schlägt Strafsteuer für Homeoffice-Arbeitende vor
Homeoffice Steuern

Deutsche Bank Research-Ökonom schlägt Strafsteuer für Homeoffice-Arbeitende vor

25.11.2020

Eine Publikation der Deutschen Bank befasst sich mit der «grössten Wiederaufbau-Herausforderung seit dem Krieg». In einem der Artikel wird eine Steuer in Höhe von 5% für im Homeoffice tätige Arbeitnehmende vorgeschlagen. Damit sollen Kostenvorteile abgeschöpft werden, die durch nicht genutzte Dienstleistungen und Waren, die mit beruflich bedingten Wegstrecken und Aktivitäten einhergehen, entstehen.

Weitere Artikel nach Thema

Top Themen

Weitere Themen
Folgen sie uns auf

Haben Sie schon ein Penso Abo?

Dann können Sie sich einloggen und haben vollen Zugriff auf sämtliche Inhalte.

Falls nicht, bestellen Sie Ihr Abo und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf der Webplattform, aktuelle Informationen via Newsletter sowie jährlich 8 gedruckte Zeitschriften.

Jetzt Angebot sichern


Ab
CHF 25.–

Penso Cover
1 Jahr für CHF 160.–

Abonnieren Sie jetzt Penso und bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mit 8 Print-Ausgaben pro Jahr und dem vollen Zugriff auf alle Artikel auf penso.ch sind Sie stets gut informiert.