Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Bewerbungen für Ausbildung bei Swisscom: Mensch vor Dossier

Donnerstag, 28. Juli 2022
Wer sich bei Swisscom für eine Lehrstelle bewirbt, muss kein Schulzeugnis mehr einreichen. Damit kein Talent übersehen wird, stellt Swisscom neu die Fähigkeiten anstatt der Noten einer Person in den Mittelpunkt.
Marc Mathaler, Head of Next Generation Marc Mathaler, Head of Next Generation

 

Auf 250 Lehrstellen erhielt die Swisscom in den letzten Jahren jeweils 8000 Bewerbungen, erklärt Marc Marthaler, Head of Next Generation bei Swisscom. Die Anforderungen an die Lernenden sehen zudem ein hohes Mass an Selbststeuerungskompetenz vor. Schulnoten, die unter ganz verschiedenen pädagogischen Bedingungen erworben werden, und Dossiers, bei deren Erstellung möglicherweise auch Dritte unterstützen, geben über die wirklichen Selbststeuerungsfähigkeiten wenig Auskunft. Deshalb hat die Swisscom das Auswahlverfahren ganz neu konzipiert. «Das Ziel ist, den Menschen ins Zentrum zu stellen und nicht Dossiers zu analysieren,» so Marthaler.

Der Ablauf

In einem Pilotprojekt in der Deutschschweiz beantworten Bewerberinnen und Bewerber mehrere Fragen in einem Videotool. Die Antworten werden von mindestens zwei Personen unabhängig nach definierten Kriterien beurteilt. Aufgrund dieser Beurteilung erfolgen Einladungen zum NEX-Day. Interessierte an einer Lehrstelle im Detailhandel werden zu einem Junior Experience Day im Swisscom-Shop gebeten. Am NEX-Day bearbeiten die Interessenten verschiedene Aufgaben mit mehreren Rekrutierungspersonen. So gibt es ein Einzelgespräch, eine Aufgabe im Team oder eine spezifische Aufgabe, die sich am gewählten Lehrberuf orientiert. So lernen die Recruiter die Menschen in konkreten Situationen kennen.

Ab sofort wird ohne Kenntnis der schulischen Noten rekrutiert, «denn die Erfahrung hat uns gelehrt, dass Noten ein Zerrbild vermitteln können», sagt Marthaler.

Medieninformation

Artikel teilen


Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Folgen sie uns auf