Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Eingliederung: WAS IV Luzern zeichnet vorbildliche Unternehmen aus

Donnerstag, 12. Mai 2022
Zum neunten Mal vergab WAS IV Luzern die IV-Awards. Im Jahr 2022 wurden Meyer BlechTechnik AG aus Grosswangen und Auto Meter AG aus Kriens für ihr grosses Engagement bei der Eingliederung von Menschen mit Beeinträchtigung geehrt.

«Mit dem IV-Award zeichnen wir jeweils zwei verantwortungsbewusste Arbeitgeber aus dem Kanton Luzern aus», erklärt Rolf Born, Leiter WAS IV Luzern. «Meyer BlechTechnik AG und Auto Meter AG haben sich die Auszeichnung verdient, weil sie zwei vorbildliche Unternehmungen sind, die Menschen mit Beeinträchtigung in ihrer Firma integrieren und somit einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft leisten.»

Stefan Bersiger, CEO der Auto Meter AG, fühlt sich geehrt, dass sein Unternehmen mit dem Award ausgezeichnet wird. «Der Dank gebührt unseren Top-Mitarbeitenden, die das Ganze mittragen.» Thomas Greter, Leiter HR der BlechTechnik AG, findet die Zusammenarbeit für einen sozial verantwortungsbewussten Arbeitgeber selbstverständlich. «Wir geben gerne Menschen mit Beeinträchtigungen eine Chance, die es schwieriger haben auf dem Arbeitsmarkt.»

Betriebe müssen IV-Grundsatz «Eingliederung vor Rente» mittragen

Die IV-Awards wurden von Guido Graf, Luzerner Regierungsrat und Verwaltungsratspräsident von WAS Wirtschaft Arbeit Soziales, sowie Rolf Born überreicht. Guido Graf wies bei seiner Rede auf die grosse Bedeutung von sozial engagierten Unternehmen für den Kanton Luzern hin. «Die oberste Maxime von WAS IV Luzern ist, Menschen mit Beeinträchtigungen nachhaltig einzugliedern. Damit der Grundsatz ‹Integration vor Rente› umgesetzt werden kann, braucht es Betriebe, die das Vorhaben mittragen. Im Namen des Regierungsrats und des WAS-Verwaltungsrats bedanke ich mich bei allen Unternehmen, die uns dabei unterstützen.»

WAS IV Luzern hat im vergangenen Jahr 1358 Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung erfolgreich bei der Eingliederung unterstützt, das waren so viele wie noch nie.

Auszeichnung für grosse und kleine Unternehmen

Seit 2014 vergibt WAS IV Luzern alljährlich im Frühjahr den IV-Award Luzern. Diese Auszeichnung geht jeweils an Unternehmen, die sich im abgelaufenen Jahr besonders erfolgreich für die berufliche Eingliederung von Menschen mit Beeinträchtigung eingesetzt haben. Um zu dokumentieren, dass jedes Unternehmen – egal welcher Grösse – den IV-Award Luzern gewinnen kann, werden seit 2017 gleich zwei IV-Awards (je an ein Grossunternehmen und einen KMU-Betrieb) vergeben und mit einem Preisgeld von je 10000 Franken dotiert. Diese Summe stammt aus dem Zinsertrag eines Fonds, den WAS IV Luzern dank einer Erbschaft bilden konnte.

Artikel teilen


Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Folgen sie uns auf