Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Leistung im Alter: Die Erfahrung macht’s

Donnerstag, 29. Oktober 2020 - Karen Heidl
Menschen verändern sich, wenn sie älter werden. Dies bedeutet allerdings nicht, dass sich ihre Leistungsfähigkeit linear mit dem Alter vermindert. Einige Funktionen lassen bereits in jüngeren Jahren nach – aber dank Adaptions- und Entwicklungsfähigkeit führt das nicht zu einem Abbau, sondern zu einer Verschiebung der Kompetenzen.
Altersbedingte Veränderungen sind von diversen Einflussfaktoren abhängig. Sensorische, motorische und neurologische Veränderungen zeigen sich abhängig von Lebensstil, genetischer Disposition, Training, Lebenserfahrungen und Persönlichkeit in verschiedenen Ausprägungen. Der Mensch altert beständig, so nimmt etwa die Handgeschicklichkeit bereits ab der dritten Lebensdekade ab. Geringe Griffkräfte lassen sich beispielsweise nicht mehr so fein kontrollieren wie in jüngeren Jahren (Vieluf et al. 2019). Ursachen hierfür sind ...
Kurzabonnement Penso
Jetzt ganz einfach weiterlesen
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf penso.ch auf all Ihren Geräten
  • 1 Print-Ausgabe
  • Zeitschrift als E-Paper lesen
CHF 25.–
ABONNIEREN
Sie haben Penso bereits abonniert?

Top Themen

Weitere Themen
Folgen sie uns auf
1 Jahr für CHF 160.–

Abonnieren Sie jetzt Penso und bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mit 8 Print-Ausgaben pro Jahr und dem vollen Zugriff auf alle Artikel auf penso.ch sind Sie stets gut informiert.