Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Kurzarbeitsentschädigung hat Zweck erfüllt

Donnerstag, 03. März 2022 - Gregor Gubser
Die Kurzarbeitsentschädigung hat in den letzten beiden Jahren 15 Mrd. Franken gekostet. Ein hoher Preis, für eine wirkungsvolle Massnahme. Denn damit konnte eine grössere Arbeitslosigkeit verhindert werden. Oliver Schärli vom Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) erklärt warum.
Herr Schärli, als sich Anfang 2020 zeigte, dass das Coronavirus eine Krise auslösen würde, wurde eine hohe Arbeitslosigkeit befürchtet. Hat sich diese Befürchtung bewahrheitet? Nein. Die Arbeitslosigkeit stieg zwar im Frühjahr 2020 rasch auf bis zu 3.5% an, erholte sich danach aber auch wieder relativ schnell. Das ist weitgehend der Kurzarbeitsentschädigung geschuldet. Bereits im Februar kommunizierten wir, dass Einschränkungen aufgrund des Coronavirus eine hinreichende Begründung sind, um Kurzarbeitsentschädigungen zu ...
Kurzabonnement Penso
Jetzt ganz einfach weiterlesen
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf penso.ch auf all Ihren Geräten
  • 1 Print-Ausgabe
  • Zeitschrift als E-Paper lesen
CHF 25.–
ABONNIEREN
Sie haben Penso bereits abonniert?

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Folgen sie uns auf