Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Artikel zum Thema Studien

Globale Studie: Frauen erreichen im Ruhestand nur 3/4 des Vermögens von Männern

Globale Studie: Frauen erreichen im Ruhestand nur 3/4 des Vermögens von Männern

17.11.2022

Eine neue globale Studie des Versicherungs-Brokers WTW in Zusammenarbeit mit dem World Economic Forum untersucht den Unterschied zwischen dem Vermögensaufbau von Männern und Frauen zum Zeitpunkt des Renteneintritts. Der WTW-Bericht Global Gender Wealth Equity zeigt, dass Frauen im Durchschnitt mit nur 74% des von Männern angesammelten Vermögens in den Ruhestand gehen werden, wobei der Unterschied in allen untersuchten Ländern zwischen 60% im schlechtesten und 90% im besten Fall liegt.

Egon-Zehnder-Studie zur Diversität in Schweizer Verwaltungsräten: 29.1% von Frauen besetzt

Egon-Zehnder-Studie zur Diversität in Schweizer Verwaltungsräten: 29.1% von Frauen besetzt

15.11.2022

Das Personalberatungsunternehmen Egon Zehnder hat die Ergebnisse des so genannten Global Board Diversity Trackers 2022 veröffentlicht. Die Studie analysiert bereits seit 2004, wie divers Verwaltungsräte in Bezug auf Geschlecht, Alter und Internationalität auf globaler Ebene aufgestellt sind. Die Ergebnisse zeigen, dass der Anteil diverser Verwaltungsräte nur sehr langsam steigt. Insbesondere die Schweiz hinkt bei der diversen Besetzung von Führungspositionen immer noch hinterher.

Planungssicherheit bei der Einstellung von Geflüchteten aus der Ukraine gefordert

Planungssicherheit bei der Einstellung von Geflüchteten aus der Ukraine gefordert

19.08.2022

Eine vom Schweizerischen Arbeitgeberverband in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass bereits jedes zehnte Unternehmen in der Schweiz Geflüchtete aus der Ukraine angestellt hat und die Zufriedenheit mit deren Leistung hoch ist. Die Unternehmen sehen sich aber auch mit Herausforderungen konfrontiert. Sie erwarten mehr Planungssicherheit in Bezug auf den Aufenthaltsstatus S sowie eine aktivere Rolle der Regionalen Arbeitsvermittlungszentren.

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Folgen sie uns auf